Header Image - Mountainbike RheinBerg e.V.

Category Archives

102 Articles

Finale des Bulls-Cup in Büchel

by Anne 0 Comments

Bericht von Tom:

Heute war das Finalrennen das Bulls-Cup. Es war in Büchel. Obwohl es die ganze Nacht geregnet hatte war die Strecke einigermaßen trocken. Bei der Startaufstellung stand ich in der ersten Reihe. Nach einem guten Start fuhr ich die ersten 50 Meter und dann wollte mich einer überholen, verhakte sich bei mir, und es gab einen großen Sturz. Mein Bein hat sich in meinem Lenker verhakt und ich bin erst als vorletzter weitergekommen. Der Rest des Rennens lief gut, aber ich konnte nicht mehr so viele überholen. Am Ende bin ich 8. geworden (wie auch in der Gesamtwertung). Vier Rennen vier mal Pech, dass war wohl nicht mein Bullscup.

Rennbericht Bulls Cup 2015 – 2. Lauf Adenau

Zweites Rennen zweiter Sturz :-( . Nachdem beim ersten Rennen in Kottenheim durch einen Überschlag mein Ergebnis nicht so gut war, stand Sonntag das 2. Rennen im Bulls Cup in Adenau an. Es hatte in der Nacht geregnet. Auf den Trails ist das Wasser so heruntergeflossen als wäre es ein kleiner Bach, somit waren auch die Wurzeln ziehmlich rutschig. Bei der Startaufstellung durfte man sich hinstellen wo man wollte.

IMG_20150301_094419

Ich stand in der ersten Reihe. Nach einem gutem Start war ich unter den Top 10. Die erste Runde lief sehr gut ich kam in 5. Position in die zweite Runde. Ich hatte zwei Berge hinter mir und bin in den Trail gefahren. Dummerweise funktionierte meine Hinterbremse wegen dem Schlamm nicht mehr. Nach der dritten Kurve rutschte ich weg und lag im Schlamm. Zwei Fahrer haben mich überholt. Ich versuchte auf dem Zielsprint noch ein Platz gut zu machen aber ich hatte keine Chance, die anderen waren zu weit weg. Somit bin ich noch als siebter ins Ziel gekommen.

 

Tom Durniok

Jacob mit Top-Werten bei KOMSPORT

by Anne 0 Comments

JB_KOMSPORTAnfang der Woche war unser fullgaz-Athlet Jacob zur Leistungsdiagnostik bei KOMSPORT. Die Analyse zeigt, dass das bisherige Training richtig war und gut funktioniert. Auch wenn es ihm vielleicht nicht immer so viel Spaß gemacht hat wie die Berg-Intervalle auf den Monte Trödelöö im letzten Sommer, kann er mit einer Maximalleistung von 4,77 Watt/kg super zufrieden sein!