Der Marathon in Arnsberg 2018

Ein Bericht von Hauke: Nach dem vielversprechenden Saisonauftakt beim Schinderhannes, stand für mich am vergangenen Wochenende mit dem Marathon in Neheim (Arnsberg) das nächste Rennen der Saison an. Gemeinsam mit Michael machte ich mich dann auf den Weg. Während es für mich auf der Mitteldistanz (65km) darum ging, wieder einen Platz in den Top 20 der Altersklasse zu holen, wollte Michael nach einem durchwachsenen Winter auf der Kurzdistanz (35km) einen guten Start in die Saison schaffen.

Bereits eine Stunde vor Rennbeginn waren es schon um die 25 Grad, sodass wir uns auf ein sehr heißes Rennen einstellten. Im Startblock angekommen kam es noch zu den üblichen Diskussionen, da alle drei Strecken gleichzeitig starten sollten. Nach dem Start konnte ich auf der flachen Startrunde zunächst zahlreiche Positionen gutmachen, bevor es dann auf die ersten Anstiege ging. Insgesamt kam mir die Strecke weniger entgegen, da sie sowohl bergauf als auch bergab hauptsächlich aus Hauptweg-Passagen bestand und technisch eher weniger anspruchsvoll war. Schnell fand ich dann eine gute Gruppe, verlor allerdings kurz nach der Verpflegung eine meiner Flaschen, sodass ich knapp 20 Kilometer mit einer Flasche auskommen musste, was bei den hohen Temperaturen eine ordentliche Herausforderung darstellte. Dennoch konnte ich auf der zweiten Runde mein Tempo gut halten, sodass ich am Ende nach 2:43 Stunden den 54. Platz in der Gesamtwertung und den 19.  Platz in der Altersklasse belegte und so mein Ergebnis aus der Vorwoche bestätigen konnte. Für Michael hingegen verlief das Rennen eher weniger zufriedenstellend und er blieb mit 1:49 Stunden auf der Kurzdistanz weit unter seinen Möglichkeiten.

Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit meiner Leistung und sicher, dass im Laufe der Saison noch einiges an Platz nach oben ist 😉

Leave a reply

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.