Samstagsrunde Külheim – Heiligenhaus – Bleifeld – Lüderich

Auf der Höhe kurz vor Breide

Auf der Höhe kurz vor Breide

Bei Haus Hardt wären die ersten beinahe schwach geworden – der Grillduft zieht durch den Wald. Zu zwölft kurbeln weiter nach Herkenrath, lassen den Trail „In der Flade“ der Höhenmeter wegen aus. Ab Dreispringen geht’s fordernd über den Rheinischen Weg (X11a) zum Kotzbach. Die anschließende Rampe nach Unterkülheim erklärt vielleicht den irritierenden Namen des Gewässers. Aber der Flowtrail runter nach Immekeppel entschädigt (er hat es sogar schon als „Traumtour“ ins Mountainbike Magazin geschafft!). Wir queren die Sülz und sammeln Höhenmeter zum Großhurder Berg.

Komoot misst nur die Zeit in Bewegung!

Komoot misst nur die Zeit in Bewegung!

Einen Pferdetrail runter und gleich wieder hoch nach Heiligenhaus (der stille Weg über Stich schien kaum fahrbar). Von nun an sind wir ein Stück auf den Spuren von Roland Buderath und seinem 1995er Bike-Guide unterwegs. Von den Höhen aus hat man heute einen fantastischen Blick Richtung Siebengebirge und Eifel. Auf einem Trail bei Bleifeld ist Florians Schlauch seinem Tempo nicht mehr gewachsen – Durchschlag Nummer 1. Ritchie, erst ein paar Wochen auf dem MTB unterwegs, meistert den heftigen Wurzelanstieg entlang des Bergischen Weges zum Lüderich. Respekt! Übrigens: Auch hier verläuft eine „Traumtour“. Unterhalb des Burgkopfs wird im Rekordtempo Schlauch Nummer 2 eingezogen, diesmal hat Wolfgang Pech. Der letzte „nennenswerte“ Anstieg oberhalb der Tongrube Oberauel Richtung Hohn kostet noch einmal richtig Körner. Nach knapp dreieinhalb Stunden sind wir wieder am Kreishaus.

39 Kilometer im Uhrzeigersinn durch den Südkreis Karte: (C) Openstreetmap Mitwirkende / Stamen Watercolor

39 Kilometer im Uhrzeigersinn durch den Südkreis
Karte: (C) Openstreetmap Mitwirkende / Stamen Watercolor


Leave a reply

Your email address will not be published.