Header Image - Mountainbike RheinBerg e.V.

Category Archives

52 Articles

Wintertrainingslager in Hinsbeck

by Tino 0 Comments

Ein Bericht von Anton Weyer:

Am 26.01. sind wir etwa um 15:00 Uhr mit 16 Teilnehmern nach Hinsbeck  losgefahren.

Angekommen sind wir etwa um 17:00 Uhr. Nach dem Abendessen haben wir noch etwas Sport und anschließend noch eine Nachtwanderung gemacht, welche mit einem Spiel verbunden war,  wo die Trainer und ältesten Jugendlichen uns erschreckten und versuchten uns Tücher zu klauen.

 

Am nächsten Tag ging es früh 07:00 Uhr los und wir haben, wie am folgenden Tag auch Frühsport gemacht.

Stoneman Trophy im Erzgebirge

by Tino 1 Comment

Glücklich im Ziel

An einem schönen und sonnigen Wochenende im Juli habe ich mich, gemeinsam mit Tino, einem Kofferraum voller Fahrräder und gefühlten drei Kilo selbstgebackener Riegel auf den Weg ins Erzgebirge gemacht, um dort die einzige Stoneman-Trail-Tour in Angriff zu nehmen. Die Strecke führt über 162 Kilometer, 4400 Höhenmeter und neun Gipfel durch das Grenzgebiet zwischen Deutschland und Tschechien. Laut Henri Lesewitz (Kolumnist der BIKE) ist sie vor allem „bei verrohten Ultra-Bikern beliebt, weil man einen goldenen Stein bekommt, wenn man ihn an einem Tag durchpresst.“

3,8 Kilometer Adrenalin

by Anne 1 Comment
3,8 Kilometer Adrenalin

Update: es folgt ganz unten noch ein Bericht von Simon E.

MTBRB KidsCamp 2017 in Bad Ems
– von Max und Daniel Moj –
Gedränge auf der ersten Plattform am Start des Bikeparks. Der Regen hat gerade aufgehört. Die Holzplanke der ersten Northshore-Rampe sind noch nass. Rutschgefahr für die 17 Kinder und Jugendliche, die mit dabei sind – im MTBRB KidsCamp 2017 in Bad Ems.

Ausflug zum Training in den Bikepark Aachen

Gruppe Bike Park AachenBericht von Anton:

Am Samstag dem 29. April trafen wir uns um 8:40 am S-Bahnhof in Bergisch Gladbach, um mit dem Zug nach Aachen zuu fahren. Am Hauptbahnhof trafen wir Kai vom Geländefahrrad Aachen e.V., unseren Trainer für den Tag. Gemeinsam fuhren wir in den Bike-Park, wo Kai uns erst einmal zu Fuß die Strecke zeigte. Dann übten wir die ersten Sprünge und Anliegerkurven. Dabei hatte Niklas leider einen üblen Sturz, bei dem er sich das Schlüsselbein brach …

Während Niklas versorgt wurde haben wir einen anderen Trail mit einem Wurzelteppich und vielen engen Kurven geübt. Anschließend haben wir vor Kai’s strengem Beobaachterblick alle einen „Vorführsprung“ absolviert und wurden in Gruppen aufgeteilt. Tom, Max und Simon sind dann mit Kai die etwas anspruchsvolleren Teile (inkl. ziemlich großer Sprünge) gefahren. Wir anderen haben die restlichen Trails ausprobiert, bevor es in der Mittagspause am Dreiländereck belgische Pommes zur Stärkung gab..

Am nachmittag sind wir noch einen anderen Trail mit einigen vielen Steilkurven, Steilstücken und einem Step-Up gefahren, bevor es mit dem Zug zurück ging. Es war ein erlebnisreicher Tag der viel Spaß gemacht hat.